header_90 header_91 header_92 header_93 header_94 header_95 header_96 header_98 header_99

DREIMAL RSC IM TEAM RAD-NET OSSWALD

Gestern wurde am Mühlhäuser Stammsitz von Oßwald Fahrzeugteile & Technischer Handel das Team rad-net Oßwald der Öffentlichkeit präsentiert. Das Unternehmen rund um Günther Oßwald, der ein wichtiger Unterstützer des Sports in Thüringen ist und sich auch beim RSC Turbine Erfurt und auf der Radrennbahn im Andreasried engagiert, ist ab dieser Saison der Hauptsponsor des 2013 auf Initiative des Bundes Deutscher Radfahrer gegründeten Teams. In diesem Team sollen sich die deutschen Talente auf Bahn und Straße weiterentwickeln und für die zukünftigen Erfolge bei Großereignissen sorgen.

Zu den 17 Fahrern der Mannschaft gehören auch drei Talente, die ihren Heimatverein bei unserem RSC haben. Zur Bahnfraktion um die mehrfachen Welt- und Europameister im Madison Roger Kluge/Theo Reinhardt gehört Benjamin Boos, der in der U19 als Europameister in der Einer- sowie Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung auf sich aufmerksam gemacht hat. Diese Leistungen will er natürlich in der Männerklasse bestätigen und hat sich die Ziele Olympia-Teilnahme und WorldTour-Profi gesetzt.

Mit dem Fernziel Radprofi gehen auch Luca Martin und Leo Zierenner in der Straßenfraktion in die Saison. Sie wollen bestmöglich die Mannschaft unterstützen, an ihren Stärken und Schwächen arbeiten und sich bei Gelegenheit in den Rennen zeigen. Das hat Luca Martin z.B. bei seinem Sieg im schweren Rennen der Junioren-Bundesliga 2022 in Gippingen gemacht. In diesem Sinne drückt der RSC seinen drei Rennern für 2023 und ihre weitere Karriere die Daumen.

230327_teamrno

Präsentation Team rad-net Oßwald - Leo Zierenner, Luca Martin und Benjamin Boos (v.l.) | 27. März 2023